Pressemitteilung vom 18.03.2015

BAVARIA FENSTERBAU GMBH – GLÄUBIGER STIMMEN VERKAUF ZU UND SICHERN FORTFÜHRUNG

DIE GLÄUBIGER DER BAVARIA FENSTERBAU GMBH HABEN DEM VERKAUF DES GESCHÄFTSBETRIEBS ZUGESTIMMT, SO DASS DIE DAUERHAFTE FORTFÜHRUNG DES UNTERNEHMENS UND DER ERHALT DER ARBEITSPLÄTZE
GESICHERT SIND.

Die Insolvenzgläubiger erhalten zudem eine wesentlich bessere Befriedigung als bei den alternativen Lösungen. Die Geschäftsführung der BAVARIA Fensterbau GmbH hat am 23.10.2014 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Landshut gestellt. Nach der zunächst ab dem 23.10.2014 angeordneten vorläufigen Insolvenzverwaltung folgte die Insolvenzeröffnung am 01.01.2015. Insolvenzverwalter Alexander Saponjic hat das Unternehmen seit 23.10.2014 vollumfänglich fortgeführt und von Anfang an gemeinsam mit den Gläubigern an einem tragfähigen Sanierungskonzept gearbeitet. Bei Betrachtung der drei im Insolvenzverfahren denkbaren Verwertungsalternativen, nämlich der Zerschlagung des Unternehmens, der Sanierung und Erhaltung des Unternehmens über einen Insolvenzplan und der übertragenden Sanierung/Verkauf an einen Investor hat sich der Verkauf des Geschäftsbetriebs als für alle Beteiligten beste Möglichkeit herauskristallisiert. So wird nicht nur eine wesentlich bessere Befriedigung der einzelnen Insolvenzgläubiger erreicht als bei den alternativen Wegen. Vielmehr werden auch von den ursprünglich 30 Arbeitsplätzen 20 erhalten und die langjährigen Kunden behalten die bekannten Ansprechpartner. Erwerber des Geschäftsbetriebs ist eine vom Altgesellschafter neu gegründete Firma, die zukünftig unter dem Namen BAVARIA Systeme GmbH wie gewohnt qualitativ hochwertige Produkte, erstklassigen Service und kompetente Beratung für die Kunden bieten wird. Zudem wird das Angebot um Produkte im Zukunftsmarkt Hausautomation erweitert.

INCREON GmbH